Fahne_Deutsch Fahne_England
Fahne_Frankreich
Konzerte Saalkirche Ingelheim

Konzerte in der
Saalkirche Ingelheim
 

Evang. Saalkirche Ingelheim
(Karolingerstraße,
55218 Ingelheim am Rhein)

Konzertreihe 2017

 

2017 Titel Konzerte Oktober bis Dezember
Titel Konzerte 041

Konzerte in der Saalkirche
Infos zur Konzertreihe:
- der Eintritt zu den meisten Konzerten ist frei (Kollekte erbeten)
- im Anschluss an die Orgelkonzerte: Orgelwein aus der Orgelweinpfeife
- bei den Orgelkonzerten wird die Orgel-Spielanlage per Video auf
  eine große Leinwand im Kirchenraum übertragen
- bei vielen Konzerten gibt es die Möglichkeit zur kostenfreien
  Sitzplatzreservierung
- es ist aber immer genügend Platz in der Kirche, so dass man auch
  spontan kommen kann

 

 

 


Freitag, 8. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Orgel-Weihnachtskonzert
Skinner-, Dreymann-Orgel und Duysen-Flügel:
Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Faszination Skinner-Orgel  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Freitag 24 Weihnachtskonzert
Im Weihnachtskonzert erklingen alle Tasteninstrumente der Saalkirche einzeln und auch gemeinsam. Auf dem Programm stehen stimmungsvolle und festliche Weihnachtskompositionen für eine und zwei Orgeln mit zwei und vier Händen sowie Musik für Orgel und Klavier. Gerade diese Instrumentenkombination ermöglich viele zarte und reizvolle weihnachtliche Klänge. Auf dem Programm stehen von Carsten Lenz: Toccata über „Tochter Zion“, Richard Purvis: Carol Rhapsody, Marian Müller: Weihnachts-Sonate für zwei Orgeln u.a.

Programm


Gordon Young (1919-1998)                                   Skinner-Orgel 
  Toccata on „Thine Is the Glory“ (Tochter Zion)          

Arnold Josef Monar (1860-1911)                            Skinner-Orgel
  Es ist ein Ros entsprungen       

Rob Roy Peery (1900-1970)                                    Orgel und Klavier 
  Stars Over Bethlehem 

Friedrich Wilhelm Zachow (1663-1712)                Dreymann-Orgel 
  - In dulci jubilo       
  - Vom Himmel hoch, da komm ich her (2 Verse)         

Benjamin Carr (1769-1831)                                     Skinner-Orgel
  Variations to the Sicilian Hymn (O du fröhliche)         

Roger C. Wilson (1912-1988)                                    Skinner-Orgel
  Joseph Dearest, Joseph Mine        
(Joseph, lieber Joseph mein)

David Howard Hegarty (* 1945)                               Orgel und Klavier 
  Now Is Born the Divine Christ Child (Il est né le divin enfant)

Johann Valentin Rathgeber (1682-1750)                 Dreymann-Orgel
  Aria Pastorella 51 ex C      

Ferdinando Bonazzi (1764-1845)                               beide Orgeln
  Pastorale a due Organi

Roger C. Wilson (1912-1988)                                    Skinner-Orgel
A Christmas Rhapsody        

Dorothy Wells (1926-2008)                                        Skinner-Orgel        
  Christmas Chimes                                               

Lani Smith (* 1934)                                                    Orgel und Klavier
  Silent Night (Stille Nacht)

Carsten Lenz (* 1970)
  - Variationen im alten Stil über                                Cembalo
   „Morgen kommt der Weihnachtsmann“         
  - Nikolaus-Marsch für 2 Orgeln                                beide Orgeln

James Mansfield (* 1927)                                         Skinner-Orgel
  Chimes at Yuletide         

Tedd Smith (* 1927) / Don Hustard (1918-2013)                 Orgel und Klavier
 Weihnachtslied-Bearbeitungen für Klavier und Orgel  
   - Hark, the Herald Angels sing (Melodie von Felix Mendelssohn)
   - It Came upon the Midnight Clear
   - Angels We Have Heard on High (Hört der Engel helle Lieder)
   - The First Noel
   - O Come, All Ye Faithfull (Herbei, o ihr Gläubigen)


 


Samstag, 9. Dezember 2017, 16 Uhr
Weihnachtsstimmung - 40 Minuten Texte
und Orgelmusik zum Advents-Café
Weihnachtsmusik für Orgel und Klavier
Skinner-Orgel und Duysen-Flügel:
Iris und Carsten Lenz
Texte: Pfarrerin A. Waßmann-Böhm
2017 Cafe 08 Orgel Klavier
Die Instrumentenkombination Orgel und Klavier ist besonders reizvoll. In diesem Konzert hören Sie weihnachtliche Musikstücke für Orgel und Klavier. Die Basis der Kompositionen sind oft bekannte Weihnachtslieder.
Im Anbau: Advents-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Programm:

Gilbert M. Martin (* 1941)                    
  - Joy to the World
  - Good Christian Men, Rejoice (Nun singet, und seid froh)

Die Weihnachtsgans (Heinz Erhardt)

Rob Roy Peery (1900-1970)                    
  Stars Over Bethlehem

Zwei Weihnachtsgänse (Alfons Pillach)

Charles Demorest (20. Jh.)         
  Christmas Pastorale (arr. for piano and organ by Rob Roy Peery) 

Roy E. Nolte (1896-1979)                    
  A Christmas Meditation

Die Weihnachtsgans (Maria Branowitzer-Rodler)

David Howard Hegarty (* 1945)         
  Now Is Born the Divine Christ Child (Il est né le divin enfant)

Lani Smith (* 1934)         
  Silent Night (Stille Nacht) 

Geschichte eines Pfefferkuchenmannes (Paul Richter)

Tedd Smith (* 1927) / Don Hustard (1918-2013)               
 Weihnachtslied-Bearbeitungen für Klavier und Orgel  
   - Hark, the Herald Angels sing (Melodie von Felix Mendelssohn)
   - It Came upon the Midnight Clear
   - Angels We Have Heard on High (Hört der Engel helle Lieder)
   - The First Noel
   - O Come, All Ye Faithfull (Herbei, o ihr Gläubigen)

 

 


 


Samstag, 16. Dezember 2017, 16 Uhr
Weihnachtsstimmung - 45 Minuten Musik zum Advents-Café
Bekannte Weihnachtslieder
mit Vorstellung der neuen CD mit Weihnachtsmusik aus der Saalkirche
Bitte beachten: Dieses Konzert ist eine kürzere Version des Konzertes vom
17. Dezember (dann sind alle Stücke - auch mit mehr Mitwirkenden - zu hören)
Georg-Philipp-Telemann-Chor Ingelheim, 
Singakademie für Kinder und Jugendliche
1.-3. Schuljahr, 4.-6. Schuljahr, canto vocale
Violinen: Oliver Wendland und Cornelia Kopmann
Blockflöte/Querflöte: Maresa Biesterfeld
Leitung/Orgel/Flügel: Iris und Carsten Lenz
zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das kürzere Samstags-Weihnachtskonzert mit ca. 45 Minuten Dauer (auch hier gilt die Reservierung bis 15 Minuten vor Konzertbeginn)
Wichtig: das “reguläre” Konzert (ca. 1 Stunde) ist am Sonntag, 17. Dez.
um 17 Uhr (Infos und Reservierung weiter unten)
2017 Cafe 09 Weihnachtslieder
Informationen beim Konzert am 17.12. Dieses Konzert ist eine etwas kürzere Version des Programms vom 17. Dezember.
Im Anbau: Advents-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

 

Sonntag, 17. Dezember 2017, 17 Uhr
Weihnachtskonzert
mit Vorstellung der neuen CD mit Weihnachtsmusik aus der Saalkirche
Georg-Philipp-Telemann-Chor Ingelheim, 
Singakademie für Kinder und Jugendliche
1.-3. Schuljahr, 4.-6. Schuljahr, canto vocale
Violinen: Oliver Wendland und Cornelia Kopmann
Blockflöte/Querflöte: Maresa Biesterfeld
Leitung/Orgel/Flügel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Weihnachtskonzert  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Freitag 26 Weihnachtskonzert
In diesem Jahr präsentieren die Chorgruppen ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert. Es wirken mit: der Telemann-Chor sowie die Gruppen 1.-3. Schuljahr, 4.-6. Schuljahr und das Jugend-Vokalsensemble „canto vocale“ der Singakademie des Telemann-Chores. Bekannte Weihnachtslieder in stilvollen Fassungen und Weihnachtsmusik, u.a. Tochter Zion, freue dich, Es ist ein Ros entsprungen, Maria durch ein Dornwald ging, Ich steh an deiner Krippen hier, Als ich bei meinen Schafen wacht, Vom Himmel hoch, Kommet, ihr Hirten, O du fröhliche u.a.

 


Sonntag, 31. Dezember 2017
16.30 Uhr:
Orgelkonzert mit Spaßgarantie
Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Silvesterkonzert
um 16.30 Uhr  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)

2017 Silvester 1
Ein kurzweiliges und humorvolles Konzert zum Jahresabschluss mit Kompositionen für eine und zwei Orgeln, gespielt mit zwei und vier Händen.

19 Uhr:
Festliche Silvestermusik
für Orgel zwei- und vierhändig,
Bläser und Texten
Texte: Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm
Orgel: Iris und Carsten Lenz
Blechbläser-Ensemble „Selztal-Brass“
Für dieses Konzert ist aus organisatorischen Gründen (nicht genügend Zeit zwischen den beiden Konzerten) leider keine Platzreservierung möglich. Wir bitten um Verständnis.
2017 Silvester 2
Auch in diesem Jahr gibt es wieder das beliebte Konzert am Silvesterabend mit festlichen und auch humorvollen Kompositionen aus mehreren Jahrhunderten.

 

2018:



Freitag, 12. Januar 2018, 19.30 Uhr
Neujahrskonzert 1
Drehorgel-Orchester und Skinner-Orgel
Drehorgelfreunde Rhein-Main
(Kurt Friese, Luca Mayer, Volker Wiegmann)
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Drehorgel-Orchester und Skinner-Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 01 Drehorgeln
Seit einigen Jahren eröffnen die Drehorgelfreunde Rhein-Main (Kurt Friese, Luca Mayer, Volker Wiegmann) mit ihren drei Drehorgeln das Konzertjahr in der Saalkirche. Mit den drei Orgeln können sie gemeinsam als Drehorgel-Orchester spielen und auf diese Weise Klänge erzeugen, die mit einem einzelnen Instrument nicht möglich wären. Im Konzert spielen sie im Wechsel und auch gemeinsam mit der Skinner-Orgel ein buntes Neujahrs-Programm, u.a. mit Händel: Halleluja, Clarke: Prince of Denmarks March, Bach: Praeludium F-Dur und „Jesus bleibet meine Freude“, Strauss: Radetzky-Marsch.

 


Freitag, 19. Januar 2018, 19.30 Uhr
Neujahrskonzert 2
Blechbläser und Orgel
bbq - Blechbläser-Ensemble der
Rheinhessischen Bläserphilharmonie
Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Blechbläser und Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 02 BBQFreitag 02 C Lenz3
Ein festliches und beschwingtes Konzert mit Bläsern und Orgel. Die Rheinhessische Bläserphilharmonie zählt zu den besten Blas-orchestern in Deutschland. Im Konzert spielt das Auswahl-Blechbläser-Quintett des Orchesters „bbq“ gemeinsam und im Wechsel mit Carsten Lenz an der Skinner-Orgel Kompositionen vom Barock bis heute von B. Marcello: Psalm 19, J. Rodrigo: Adagio aus dem „Concerto de Aranjuez“, Deep River, Amazing Grace, Ch.-M. Widor: Marche Americaine, J. Nieland: Toccata u.a.
www.cmikb.de



Freitag, 2. Februar 2018, 19.30 Uhr
Orgelkonzert bei Kerzenschein
Romantische Orgelmusik
Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert bei Kerzenschein (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 03 Kerzenschein
Ein Konzert mit einer besonderen Atmosphäre: zarte Beleuchtung, Kerzenschein und Orgelkompositionen aus der Romantik bzw. mit romantischem Charakter.
Die große Stärke der Skinner-Orgel sind die vielen zarten Klangfarben. Diese Klänge sind einzigartig in Europa. Weiter hat sie noch zwei zusätzliche Besonderheiten: die Röhrenglocken (25 Metallstäbe) und die Celesta (Glockenspiel mit 61 Metallplättchen), für die es zahlreiche stimmungsvolle Kompositionen gibt.


Fastnachts-Samstag, 10. Februar 2018, 16 Uhr
Fastnachtskonzert
Familienkonzert zum Kreppelkaffee
Orgelmusik zum Schmunzeln
Moderation im Kostüm: Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner
Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Casten Lenz
Besucher können gerne verkleidet kommen
Cafe 01 Fastnacht
Mittlerweile schon eine Tradition: das heitere Orgelkonzert am Fastnachts-Samstag. Iris und Carsten Lenz lassen beide Orgeln der Saalkirche einzeln und auch gemeinsam erklingen. Auf dem Programm stehen neben dem bekannten “Narrhallamarsch” noch weitere Orgel-Tänze, Orgel-Gewitter, Swing-und Jazz-Kompositionen und heitere Orgelstücke. Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner führt im Kostüm humorvoll und närrisch durch das Programm.                                            
Konzertdauer: ca. 45 Minuten
Kreppelkaffee von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Anbau der Saalkirche




Freitag, 16. Feburar 2018, 19.30 Uhr
46. Internationales Orgelkonzert
Harry van Wijk
(Niederlande)
Die Moldau (Smetana),  
Mozart und Orgel-Tänze
Skinner-Orgel: Harry van Wijk
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Internationale Orgelkonzert mit Harry van Wijk (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 04 Harry van Wijk 2aFreitag 04 Harry van Wijk 3
Der niederländische Konzertorganist Harry van Wijk hat im vergangenen Jahr eine neue CD an einer der größten existierenden Skinner-Orgeln (Girard College, Philadelphia/USA) aufgenommen. Dafür hat er ein außergewöhnliches Programm mit Kompositionen von Mozart über „die Moldau“ und romantischen Orgel -Perlen bis hin zu Orgel-Tänzen zusammengestellt. Mit diesem Programm ist er nun auch an der Skinner-Orgel in Ingelheim zu hören. Im Konzert spielt er von W. A. Mozart: Fantasie f-moll KV 608, B. Smetana: Die Moldau, J. Rheinberger: Sonate 4 a-moll (Fassung für amerikanische Orgeln von Edwin Lemare), A. Guilmant: Cantilene Pastorale, M. E. Bossi: Scherzo.                                                          
www.harryvanwijk.nl

Videos mit Harry van Wijk:

 



 

 

 


Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr
Stummfilm-Konzert
Der Golem, wie er in die Welt kam
Stummfilm-Klassiker
aus dem Jahr 1920
Live-Begleitung an der
Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Stummfilm-Konzert (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 05 LenzFreitag 05 Film a
Dieser Film zählt zu den bedeutendsten Beispielen aus der expressionistischen Periode des deutschen Stummfilms. Neben vielen Details beeindrucken besonders die liebevolle Ausstattung und die imposanten Bauten - vor allem die schrägen, verwinkelten und unheimlich anmutenden Häuschen.
Der Film spielt in Prag im 16. Jahrhundert. An der Stellung der Sterne erkennt Rabbi Löw, dass große Gefahr droht. Er entschließt sich, den Golem (einen künstlichen Menschen aus Lehm) zum Leben zu erwecken. Es folgt eine phantasievolle Geschichte mit Magie, Liebe und vielen typischen Stummfilm-Elementen. Carsten Lenz spielt dazu - wie damals üblich - eine improvisierte Stummfilm-Musik an der Skinner-Orgel (die am Ende der Stummfilm-Periode erbaut wurde).

 


Vorschau:
Fr. 9. März 2018, 19.30 Uhr: Orgel-Weinprobe
Fr. 23. März 2018, 19.30 Uhr: Bach-Geburtstagskonzert
Mo. 2. April 2018, 18 Uhr: Osterkonzert
Di. 1. Mai 2018, 18 Uhr: Orgel und Schokolade